Umschulung

Industriekaufleute

Kaufmännische Umschulung

Industriekaufmann ist ein in Deutschland anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Der Monoberuf wird grundsätzlich ohne Spezialisierung nach Fachrichtungen oder Schwerpunkten in Industrieunternehmen angeboten, sodass Sie in jedem Industrieunternehmen arbeiten können.

Die Tätigkeit im Überblick
Industriekaufleute befassen sich in Unternehmen aller Branchen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen.

Typische Branchen
Industriekaufleute finden ihre Tätigkeitsschwerpunkte in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche.

Der jeweilige Kurs wird durch unsere qualifizierten Fachdozenten im Rahmen des Frontalunterrichts durch Einsatz von Präsentationen, Beamer und Whiteboard unterrichtet und das erlernte Wissen durch Workshops vertieft. Wurde das Lernkapitel absolviert, so findet im Anschluss eine Lernerfolgskontrolle statt.

Während Ihrer Umschulung ist als Ausbildungsnachweis ein Berichtsheft über die Aufgaben und Tätigkeiten zu führen. Ihr Ausbilder wird dieses Berichtsheft regelmäßig überprüfen.

Zwischenprüfung/Abschlussprüfung
Die Zwischenprüfung ist verpflichtend, um zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden. Die Zwischenprüfung findet ungefähr nach der Hälfte Ihrer Ausbildung statt. Sie dauert 90 Minuten und behandelt folgende Bereiche: Beschaffung und Bevorratung, Produkte und Dienstleistungen, Kosten- und Leistungsrechnung, der Ausbildungsbetrieb, Geschäftsprozesse und Märkte, Information, Kommunikation, Arbeitsorganisation, integrative Unternehmensprozesse und Personal.

Die Abschlussprüfung unterteilt sich in eine schriftliche und eine mündliche Prüfung. Die schriftliche Prüfung, die sich aus den Bereichen Geschäftsprozesse, kaufmännische Steuerung und Kontrolle sowie Wirtschafts- und Sozialkunde zusammensetzt, macht 70% der Abschlussnote aus, die mündliche Prüfung geht also nur mit 30% in die Note ein.

Sie absolvieren in der 24-monatigen Maßnahme vier Abschnitte, die jeweils sechs Monate andauern. Ebenso absolvieren Sie mehrere Praktika von insgesamt sechs Monaten, sodass Sie am Ende Ihrer Umschulung über Praxiserfahrung verfügen und somit auch zur IHK-Abschlussprüfung zugelassen werden.

Zudem nehmen Sie kurz vor der Abschlussprüfung an einer intensiven Prüfungsvorbereitung teil, sodass Sie auch hier hervorragend vorbereitet sind.

Die Prüfung der Industriekaufleute im Überblick

Geschäftsprozesse
Für diesen Bereich steht eine Bearbeitungszeit von 180 Minuten zur Verfügung. Da dies der umfangreichste Teil der schriftlichen IHK-Abschlussprüfung ist, geht er auch mit 40% in deine Note ein. Wichtig sind hier die Themen Marketing und Absatz, Beschaffung und Bevorratung, Personal und Leistungserstellung. Die Fragen sind frei zu beantworten.

Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
Hier sind in 90 Minuten gebundene, vier praxisbezogene Aufgaben (mit weiteren Teilaufgaben) aus dem Bereich Leistungsabrechnung unter Berücksichtigung des Controllings lösen. Das geht mit 20% in deine Endnote ein.

Wirtschafts- und Sozialkunde
Ebenfalls gebundene Aufgaben finden sich in diesem Teilbereich wieder. Die Themen Grundtatbestände industriellen Wirtschaftens, rechtliche Rahmenbedingungen des Wirtschaftens, das Unternehmen im gesamtwirtschaftlichen Zusammenhang und der Einfluss mittelfristiger staatlicher Wirtschaftspolitik noch mal genau an. Hier hast du 60 Minuten Bearbeitungszeit, dieser Bereich fließt mit 10% in deine Abschlussnote ein.

Mündliche Prüfung: Einsatzgebiet
Bei der mündlichen Prüfung muss eine Präsentation über eine Fachaufgabe im Einsatzgebiet gehalten werden, die man im Vorfeld erstellt. Dazu schreibt man einen maximal 5-seitigen Bericht (dieser geht nicht mit in die Bewertung ein), auf dem die Präsentation basiert. Danach folgt ein Fachgespräch, in dem gezeigt werden soll, dass die dargestellten Fachaufgaben in Gesamtzusammenhänge eingeordnet werden können, Hintergründe erläutert und Ergebnisse bewertet werden können. Die Prüfung dauert insgesamt 30 Minuten und geht mit 30% in die Gesamtnote ein.

Kontaktieren Sie uns!

Beratungsgespräch
Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch. Bitte Vereinbaren Sie telefonisch einen Beratungstermin mit uns.

Starttermine
Die aktuellen Starttermine unserer Bildungsmaßnahmen können Sie gerne telefonisch oder per E-Mail bei uns anfragen.

Allgemeine Fragen
Wir beantworten gerne Ihre Fragen. Rufen Sie uns an oder schreiben uns eine E-Mail.

0228 / 38 76 92 25